Vorträge, Lesungen, Filme 2008/09

Der Kunst ein Zuhause geben – Margrit Auer erzählt von den Freuden und Leiden eines Neulings in der Kunstszene

Was macht man, wenn die Erbschaft, die man antritt, aus einer wertvollen und umfangreichen Bildersammlung besteht, in der die bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts vertreten sind? Vor dieser Frage standen Margrit Auer-Ibach und ihre Geschwister. Sie fassten einen mutigen Beschluss: Sie gaben der Kunst ein Zuhause und bauten ein Museum.
Dienstag, 19. August 2008, Gasthof zum Goldenen Kreuz, Frauenfeld
Siehe auch: Exkursion nach Kochel am See am 30. August 2008

Lesung Susanna Schwager

Susanna Schwager gelang mit ihrem ersten Buch »Fleisch und Blut – das Leben des Metzgers Hans Meister« gleich ein Bestseller, eine berührende Hommage an ihre Grosseltern. In ihrem letzten Buch »Das volle Leben« lassen dreizehn Frauen ein ebenso schwieriges wie verrücktes Jahrhundert Schweizer Geschichte Revue passieren. Die Autorin hat die Frauen in ihren guten Stuben, einfachen Kammern, Ateliers und abgelegenen Heimetlis besucht und aus den Schilderungen ein buntes Tuch weiblicher Lebensentwürfe gewoben.
Dienstag, 30. September 2008, Refektorium im Klösterli, Frauenfeld
Website der Autorin: www.susannaschwager.ch

Präsentation der Website des Kunstvereins

Es ist schon fast zu Tradition geworden, an der GV des Kunstvereins einem/einer noch wenig bekannten Autor/Autorin ein Forum für eine Lesung zu bieten. Diesmal weichen wir ab: Otmar Dossenbach, der unsere Homepage eingerichtet hat und auch betreut, wird unsere neue Website präsentieren, darin vor allem die Sammlung, und über Aufgaben und neue Projekte des Kunstvereins berichten.
Dienstag, 21. Oktober 2008, Gasthof zum Goldenen Kreuz, Frauenfeld
Anschliessend Mitgliederversammlung

Filmmatinee Künstlerporträt Markus Raetz. Ein Film von Iwan Schumacher

Der Berner Künstler Markus Raetz gibt erstmals einem Kamerateam Einblick in sein 40-jähriges Schaffen. Seine Installationen verblüffen wie Kunststücke eines Zauberers, weil sie sich beim Wechsel der Perspektiven verändern. Sie hinterfragen unsere Sehgewohnheiten und zeigen uns die Dinge von einer ganz anderen Seite.
Sonntag, 16. November 2008, Cinema Luna, Frauenfeld
In Zusammenarbeit mit dem Cinema Luna

Filmmatinee Künstlerporträt Hans Josephson. Ein Film von Matthias Kälin und Laurin Merz

Über ein Jahr lang beobachteten die Filmemacher den Bildhauer Hans Josephson bei seiner Arbeit an Skulpturen und Reliefs und lassen ihn erzählen und erklären. – Ein ruhiges und eindringliches Künstlerporträt, das »die Sprache der Bildhauerei in Filmsprache übersetzt« (Woz)
Sonntag, 23. November 2008, Cinema Luna, Frauenfeld
In Zusammenarbeit mit dem Cinema Luna

Bücherabend mit Hardy Ruoss

Ein Glücksfall für Frauenfeld, dass uns der vom Radio und Fernsehen her bekannte Literatur-Kenner Jahr für Jahr ausgewählte Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt präsentiert: Orientierung und Anreiz zum Lesen gleichzeitig!
Samstag, 29. November 2008, Kantonsbibliothek Frauenfeld

Lesung Catalin Dorian Florescu

Der gebürtige Rumäne lebt heute als freier Schriftsteller und Suchttherapeut in Zürich. Seine früheren Bücher wie etwa »Der blinde Masseur« sind bereits in mehrere Sprachen übersetzt worden und haben dem Autor renommierte Preise eingebracht. Florescu liest im Kunstverein aus seinem neuesten Buch »Zaira«, der Geschichte einer Frau, die man – in unsere Zeit versetzt – mit Stifters »Brigitta« vergleichen könnte.
Dienstag, 17. Februar 2009, Kleiner Rathaussaal, Frauenfeld